Veröffentlicht am

Autolosen Afrikanern sympathisch sein – wer baut einen solchen Hypnose-Roboter für Warteräume in Globus-Gestalt? (Gedicht)

Manche sind ja der Meinung, die Art eines Eingereisten müsse auch etwas auf die anderen Leute abfärben –

so wie die des häufig blödelnden Afrikaners, der viel mit schnalzender Zunge macht und Wangenhohlraumgeräuschen. (Dafür tendiert er dazu, sich den Kopf kahl zu scheren.)

So kann auch ein Kanzler aus Verlegenheit

die Phrase „Kein Auto“ mit an die Zähne klopfenden Backenschleimhäuten produzieren, um Gegentrends einzuläuten – sympathischer Schweigezeit-Überbrücker zu allen Zeiten!

 

Wer baut einen solchen „Kein Auto“-Hypnose-Roboter für Warteräume in Globus-Gestalt (gern mit dem Gesicht des Politikers, mit dem es am lustigsten wirkt)?